Blog

23.11.2016 Valentin Alex

100% Bewusstsein

  Genau die richtige Zeit, um innezuhalten.Genau die richtige Zeit, um innezuhalten.

Leben - es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren, weiter nichts. -Oscar Wilde-

Leben - es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren, weiter nichts. -Oscar Wilde-

November. Genau die richtige Zeit, um innezuhalten. Es herrscht die perfekte Stimmung, um das sich ewig drehende Karussell wahrzunehmen. Denn auch wenn man nur eine Runde in diesem Karussell fahren möchte, scheint es oftmals so, als käme es nie zum Stillstand. Es dreht und dreht sich einfach weiter, dieses Karussell der alltäglichen Trance. Ihre Eigenschaften: Tun ohne Antrieb, Pflichten erledigen ohne Lust. Das Karussell dreht sich solange weiter, bis Du es stoppst. Zünde Dir eine Kerze an und ersetze das fehlende Licht des Novembertages durch das Entfachen Deines inneren Feuers. Keine andere Jahreszeit eignet sich besser zum konstruktiven Rückzug, als die stillen Regentage des Jahresendes.

Am Ende gilt doch nur, was wir getan und gelebt haben - und nicht, was wir ersehnt haben. -Arthur Schnitzler-

Es ist ein Akt der Selbstliebe, Dich in Deiner Alltäglichkeit zurückzunehmen, um zu prüfen, was überflüssig, nicht mehr wichtig, Ballast und Deiner nicht mehr wert ist. Das Leben ändert sich beständig und so lohnt sich jetzt ein Blick darauf, wofür das innere Feuer brennt. Oder glimmt es nur? Stell Deinen Fokus auf die eigenen Sehnsüchte scharf. Denn nur hier findest Du die wahre Pflicht, die zu erledigen Deinen Weg ebnet! Es ist unsere Aufgabe, den tiefen Wünschen und Bedürfnissen unseres Wesens zuzuhören, uns ernst zu nehmen und unsere Träume nicht als Schäume abzutun. Ich bin der tiefen Überzeugung, dass wir nur mit jenen Taten dauerhaft Befriedigung erfahren, die sinnerfüllt sind, die Lust auf's Leben machen, die uns die Freude in das Herz tragen und die uns das Gefühl geben, eine "positive" Spur zu hinterlassen.

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind. -Hermann Hesse-

Wenn wir genau jetzt die Weichen stellen und uns genau jetzt die essentiellen Fragen stellen: "Was bist Du Dir wert? Fühlst Du Dich liebenswert und belohnt, gesegnet und gesund? Schöpfst Du Dein Leben in vollen Zügen aus? Oder hälst Du Dich zurück? Nährst Du Deine Ängste oder Deine Zuversicht?", dann können wir die dunkle Jahreszeit als Chance nutzen. Und wenn der neue Same erst einmal nahrhaften Boden um sich hat, dann ist das Handeln in einer ganz neuen Qualität möglich. Mit 100% Bewusstsein! Ausgerichtet auf das, was Dich stärkt und Dir das Gefühl gibt, das es sich lohnt, werden die Dinge leichter. Du wechselst die Brille, durch die Du Dein Leben betrachtest. Der Himmel wird heller, die Menschen werden freundlicher, die Arbeitsumgebung verändert sich, die Beziehungen werden liebevoller. Drama adé, das Leben wartet.

Das Leben besteht in der Bewegung. -Aristoteles-

Herzliche GrüßeValentin und das gesamte Yoga Team Berlin.